Nord Award 2018

Nord Award 2018

Zum Ende des Schuljahres fand wieder der berühmt berüchtigte Nord Award statt. Wie auch in den vergangenen Jahren war es ein besonderes Ereignis, um besondere schulische und außerschulische Leistungen hervorzuheben und auszuzeichnen. Der Talentwettbewerb war ein weiteres Highlight. Schülerinnen und Schüler präsentierten ihr Talent in verschiedenen Bereichen und begeisterten so das Publikum. Die SchülersprecherInnen Cemil, Helin, Lisa und Welat moderierten den diesjährigen Nord Award. Unser Schulleiter Herr Boe eröffnete den Nord Award und betonte die Wichtigkeit dieses Events. In ganz unterschiedlichen Kategorien wurden Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet.

Frau Jessen überreichte den Nord Award in der Kategorie „Vorlesewettbewerb des deutschen Buchhandels“.
Der „Plattdeutsche Vorlesewettbewerb“ wurde von Frau Heber vergeben. Frau Struck überreichte Urkunden und andere Präsente an die Teilnehmer des Mathe- Känguru-Wettbewerbs. Den weitesten Sprung und damit die meisten Aufgabe in Folge richtig gerechnet haben.

Im sportlichen Bereich wurden Marie (9a) Oke (9c) mit dem Nord Award für das “Beste Ergebnis bei den Bundesjugendspielen und Auszeichnung ‚Rieken Vermächtnis‘” geehrt. Die 5d erhielt den Nord Award für die „Beste Laufleistung einer Klasse am Lauftag“.

Frau Fitzner ehrte die 6d für ihr „Besonderes Engagement für die Umwelt“.

In der folgenden Kategorie, die im schulischen Bereich eine sehr wichtige Rolle spielt, erhielt Helin (10d) für ihr “Soziales Engagement” den Nord Award. Behia (8b) wurde für ihre schulischen Leistungen mit einem Umschlag, indem sich eine anonyme Spende befand, geehrt. Svea Knudsen erhielt den Nord Award für den „Besten ersten allgemeinbildenden Schulabschluss“. Herr de Nicolo ehrte seine Schülerin Ling Ling (10b) für den „Besten Mittleren Schulabschluss“.

Eine ebenso hervorzuhebende Kategorie in der der Nord Award vergeben wurde, ist die “Hervorragende Leistung im DaZ-Bereich”, für die Kotheiba und Maruoa ausgewählt wurden.

Der Talentwettbewerb war zwischen den Ehrungen ein musikalisches und sportliches Highlight. Bali (5b) hatte sich sehr gut vorbereitet und in der Kategorie “Parcour” mit seinem Talent überzeugt. Auch Afaf (7a) zeigte viel Mut mit ihrem Auftritt im Bereich “Tanzen” vor ca. 700 Zuschauern. Tabea (8b) verzauberte das Publikum mit schönen Klängen im Bereich “Klavier spielen”. Für Gänsehaut sorgte Domenic (8b), der mit seinem selbstgeschriebenen Gedicht zum Thema Mobbing zum Nachdenken anregte. Levin (9c) hat im Bereich “Diabolo” sein Können unter Beweis gestellt, obwohl er nicht viel Zeit zum Üben hatte. Marie, Jaqueline, Josefine und Suleika (5d) beeindruckten mit ihrer Turnperformance. Mit dem Trampolin zeigten Malea und Jonas (5b) ihr Können. Jule (8b) verzauberte das Publikum mit ihrem Gesang. Zum Abschluss des Talentwettbewerbs überraschte die 5a und 5c mit dem Flashmob zu Michael Jackson‘s Hit „Black or White“. David (5a) betonte am Ende des Flashmobs, dass die Gemeinschaftsschule Husum Nord eine Schule mit Courage und gegen Rassismus ist, egal ob „black“ or „white“. Sehr spannend war dann die Siegerehrung. Das Publikum entschied mit Hilfe des Barometers den Sieger. Die Ergebnisse des Barometers zeigten, dass alle Talente nah bei einander lagen. Den lautesten Applaus und somit Gewinnerin des diesjährigen Talentwettbewerbs sind die Turnerinnen Marie, Jaqueline, Josefine und Suleika aus der 5d. Somit endete ein tolles und wichtiges Event und wir freuen uns schon auf den nächsten Nord Award.