Preisverleihung „Mut gegen Wut“ 2017

„Mut gegen Wut“

Cyber-Mobbing ist ein Thema, mit dem sich viele Kinder und Jugendliche oft recht schmerzlich auseinandersetzen müssen. Der Weiße Ring e.V., Landesbüro Schleswig-Holstein, schrieb im Herbst 2016 einen Filmwettbewerb gegen Cybermobbing unter dem Titel „Mut gegen Wut“ aus, der unter der Schirmherrschaft des schleswig-holsteinischen Innenministers Stefan Studt steht. Schülern wurde die Aufgabe gestellt, eine Cyber-Mobbing-Situation aufzulösen und filmisch umzusetzen. Die Klasse 10a der Gemeinschaftsschule Husum Nord und ihre Klassenlehrerin Asta Carstensen nahmen sich des Themas an und erarbeiteten mit großem Engagement einen Filmbeitrag für den Wettbewerb. Die Schüler schrieben gemeinsam das Drehbuch und den Drehplan. Dann wurden unter Leitung ihres Mitschülers Jonas Mohr die Szenen abgedreht, er wählte auch die passende Musik aus, schnitt den Film und passte die Farben den Szenen an. Nachdem der Stick eingeschickt worden war, wartete die Klasse 10a gespannt auf eine Einladung zur Preisverleihung nach Kiel, die dann auch prompt kam. 40 Klassen hatten sich an dem Projekt beteiligt und 6 Klassen aus ganz Schleswig-Holstein waren nach Kiel eingeladen worden. Die Schüler und Schülerinnen der 10a der Gemeinschaftsschule Husum Nord erhielten am Donnerstag, 9. März 2017, aus der Hand des Innenministers Studt den 2. Preis, der mit 1.000 Euro dotiert ist, einen Pokal und für jeden Schüler und jede Schülerin eine Urkunde.

Der Jubel war bei den Schülern und Schülerinnen der 10a groß, hier besonders auch bei Jonas Mohr, der mit sehr viel Herzblut den Film mit seinen Mitschülern erarbeitet hatte und der auf der Bühne des Metro-Kinos in Kiel spontan Innenminister Studt zu einem Besuch der Gemeinschaftsschule Husum Nord einlud. Herr Studt zeigte sich hocherfreut und nahm die Einladung an.

Link zum Filmrpodukt: hier

Link zur Preisverleihung: hier